Presseschau: MIH … ein größeres Problem als Karies?

Zur Molaren-Inzisiven-Hypomoineralisation (MIH), auch bekannt als "Kreidezähne", hatten wir in der Vergangenheit schon wiederholt aktuelle Meldungen auf unserem Internetauftritt (siehe DGZMK weist auf „Kreidezähne“ als neue Volkskrankheit hin und Presseschau: Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) … die neue Zahnkatastrophe bei Kindern).

Wegen der wachsenden Bedeutung dieses Krankheitsbildes bei Kindern und Jugendlichen möchten wir Eltern sensibilisieren, beim Verdacht auf MIH frühzeitig zahnmedizinische Hilfe zu suchen. Dies gilt umso mehr, da betroffene Zähne durch rechtzeitige Maßnahmen in der Regel erhalten werden können.

Lesen Sie hierzu mehr bei ZWP ONLINE.

Zurück